HOLISTIC SCIENCE

HOLISTIC SCIENCE ist eine interregionale Netzwerkplattform, die von den zwei Institutionen blueFACTORY und La Grange und ihren Partner*innen (CID-UNIL, Proxeus sowie weitere Einzelpersonen, Gruppen, Projekte usw.) getragen wird.  

Sie will Kunstschaffende und Akademiker*innen zusammenbringen, Forschungen an der Schnittstelle zwischen holistischen – und postholistischen – wissenschaftlichen Ansätzen und den Praktiken und Werkzeugen der Bühnenkunst anzustossen, umzusetzen und zu begleiten und zugleich einem grösseren Publikum zugänglich zu machen. Damit will sie in unserem Verständnis von Gesellschaft, Kunst und Wissenschaft den Blick auf das grosse Ganze, auf nachhaltige Methoden und symbiotische Interaktionen fördern. 

Die Plattform fungiert gleichermassen als künstlerisches Kollektiv, als Labor und als Produktionsstätte. Alle Aktivitäten, auf längere Zeit angelegte wie Forschungen und kurzlebigere wie Aufführungen, können sich hier frei von Hierarchien oder Spielplänen gegenseitig bereichern. Der holistische Ansatz wird auch bei der Organisation und der Finanzierung verfolgt, um damit einen dezentralen und regionsübergreifenden Betrieb zu begünstigen. 

Involvierte Personen

Martin Schick, Künstlerischer Leiter blueFACTORY, Fribourg 

Bénédicte Brunet, Künstlerische Leiterin La Grange, Lausanne 

Sarah Koller, Forscherin, Centre Interdisciplinaire de Durabilité – UNIL, Lausanne 

Antoine Verdon, Unternehmer, Mitbegründer IMEX, Zürich

Bild: © HOLISTIC SCIENCE